Tanztherapeutischer Workshop „Körperlyrik“

Finde Deinen eigenen Rhythmus, gestalte und forme Deine „Körperlyrik“

Wie schön, wenn wir das, was wir gerade benötigen, bei uns haben.

Der tanztherapeutische Workshop „Körperlyrik“ richtet sich an Menschen, die bereit sind, ihren eigenen „einschränkenden Glaubenssatz“ mit Kreativität und Leichtigkeit umzuwandeln.
Diese Glaubenssatzarbeit bezieht sich aus psychologischer Sicht auf Denk- und Verhaltensmuster, die uns aus der Vergangenheit heraus begleiten und für unsere eigene Entwicklung eher störend sind.

Meine Einladung an Dich:
Ich lade all die Menschen von ganzem Herzen ein, die Lust und den Mut haben, ihre negativen Überzeugungen infrage zu stellen, gemeinsam ersten Schritte zu gehen und zu tanzen, um frische Spuren zu hinterlassen. Die inspirierenden Kompositionen des Musikers Mathias Ruck, stehen uns dabei zur Auswahl.

Wir bieten Dir einen geschützten Rahmen, damit Du Deine gesprochenen oder gesungenen Worte, Sätze oder Liedzeilen in Deine eigenen Tanzbewegungen und Schwingungen verkörpern kannst.

Nach diesem Workshop kannst Du Deine eigene Choreographie mit nach Hause nehmen.
Trage sie in Deiner Hand- oder Hosentasche, in Deinem Kopf zum sofortigen Gebrauch oder zur Erinnerung, mitten in Deinem Körper, im Herzen und in jeder einzelnen Zelle.

Solltest Du Deinen störenden Gedanken noch nicht ganz auf die Schliche gekommen sein, stehe ich Dir gern für ein kostenpflichtiges Vorgespräch in meiner Praxis in Rostock zur Verfügung. Dieses Angebot stellt keine Voraussetzung zur Teilnahme an den Workshop dar.


Schau Dir unser Video an.
Heidemarie Redmer spricht in ganz freier Vorstellung über „Körperlyrik“. 


Ablauf unseres gemeinsamen Eintagesworkshop „Körperlyrik“:

  • Nach Anreise gegen 9 Uhr und dem Ankommen ist es an der Zeit sich kennenzulernen.
    Ein leichtes 2. Frühstück schenkt uns die Energie, die wir für den Einstieg in den Tag benötigen.
  • Ab 10 Uhr folgen thematische Interventionen zu inneren Einstellungen – einschließlich Mediation und Imagination.
    Über Töne, Schwingungen und Bewegungen bedienen wir das individuelle Wandlungspotential.
  • Vor einer leichten Mittagsmahlzeiten in Achtsamkeit hat jeder bereits seinen Glaubenssatz identifiziert.
  • Die nun verbleibende Zeit nutzen wir zur Verinnerlichung (kurze Bewegungssequenzen fügen sich aneinander hinein in den veränderten Glaubenssatz) und Aufzeichnung der Choreographie als persönliche „Körperlyrik“.
    Um diese als stete Ressource mitzunehmen, bringt bitte eine eigene Kamera mit – evtl. auch nur das Smartphone.

Termine:

26.10.2019
02.11.2019

Zeit:

Samstag von 9 bis 18 Uhr

Ort:

Musikwerkstatt Sebastian Wirth
Humboldtstraße 7

18055 Rostock

Preis:

150,00 € p.P.

Teilnehmer:

6-8 Teilnehmer

Um Dir die Teilnahme zu sichern, kannst Du dich hier zum Eintagesworkshop anmelden.

zur Anmeldung

Aktuell planen wir dazu einen 3-Tages-Workshop.
Alle weiteren Informationen erhaltet Ihr in Kürze.